Potsdam

Es gibt ihn noch, den glücklichen Zufall! Ich experimentierte gerade mit Doppelbelichtigungen – ein lustiges Spiel mit der LC-A – als wir das Wochende in Potsdam und Schloss Sanssouci verbrachten. Bei einer Doppelbelichtung schießt man zwei Bilder innerhalb eines Negativs, was Effekte wie diesen erzeugen kann. Dafür braucht man bei der LC-A nur den „Reset-Knopf“ an der Unterseite des Gehäuses gedrückt halten, während man das Rädchen weiterdreht. Die Lomo ist also wieder schussbereit, obwohl der Film nicht vorgelaufen ist. Das Lustige dabei ist, wenn man nur gelegentlich Fotos macht, vergisst man häufig, welches Motiv man zuerst geknippst hatte, bzw. ob das überhaupt schon die zweite Belichtung ist, oder ob man nach dem letzten Foto nicht doch ganz normal weitergedreht hat. So entstand auch dieses Foto nach purem Zufallsprinzip. Die Mühle steht ein wenig außerhalb der Schlossgärten und das darunterliegende Bild, also quasi das erste Bild, zeigt die Kuppel von einem der vielen Gartenpavillons in Sanssouci.

6 Gedanken zu „Potsdam

Und was meinst du so? (Angaben freiwillig)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s